Suchtfreie Gesellschaft ist Illusion – wir brauchen neue Konzepte und Maßnahmen

Anlässlich der Fachtagung "Zukunftswerkstatt Suchthilfe NRW- Ideen, Visionen und Perspektiven", die vom  Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Lands NRW in Zusammenarbeit mit der landesstelle Sucht NRW und dem Landeszentrum Gesundheit NRW ausgerichtet wurde, teilt Ministerin Barbara Steffens mit: Suchtfreie Gesellschaft ist Illusion- Wir brauchen neue Konzepte und Maßnahmen"

„Die suchtfreie Gesellschaft bleibt eine Illusion, aber wir müssen auch die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen kritisch hinterfragen, die Suchterkrankungen fördern“, betonte die Ministerin und nannte als Faktoren die steigenden Anforderungen in allen Lebensbereichen, die Tendenz zum „Höher-Schneller-Weiter“ mit ständiger Erreichbarkeit, uneingeschränkter Mobilität und fehlenden Ruhephasen sowie die zunehmende Individualisierung, die  vor allem bei älteren Menschen  zur sozialen Isolation und Vereinsamung führen kann.

Weiter zur Pressemitteilung des MGEPA

 

Die Dokumentation der Tagung erscheint in Kürze.

Zurück