Safer-Use: Poster zu alternativen Konsumformen

Die Aidshilfe NRW hat ein Plakat mit Informationen zum Umstieg auf risikoärmere Konsumformen für intravenös Drogengebrauchende anfertigen lassen. 
Ein Baustein der Schadensminimierung beim intravenösen Drogenkonsum ist der Umstieg auf risikoärmere Konsumformen, z.B. nasal (sniefen), auf Folie rauchen (smoke it) und die Po-Injektion (up your bum). Zu diesen drei alternativen Konsumformen informiert ein neues Plakat der Aidshilfe NRW , das als Printversion (DINA2) den Mitgliedsorganisationen des Landesverbands und kooperierenden Einrichtungen der Sucht- und Drogenhilfe zur Verfügung gestellt wird.

Die Plakate können kostenlos entweder per Fax: 0221-925990 oder per Mail: Brigitte.Bersch@nrw.aidshilfe.de bestellt werden.

Zurück