Frauensuchtarbeit trifft Männersuchtarbeit

Unter dem Titel „Frauensuchtarbeit trifft Männersuchtarbeit“ fand am 15. Mai ein weiteres Fachgespräch im Rahmen der Reihe „Dialog-Räume“ statt. Die Landeskoordinierungsstelle Frauen und Sucht NRW, BELLA DONNA, hatte hierzu einen kleinen Kreis von Expertinnen und Experten eingeladen, um den inhaltlichen Austausch zur geschlechtsbezogenen Suchtarbeit anzuregen.

Neben den Fragen nach der Entwicklung und Etablierung der männerbezogenen Suchthilfe wurde ein inhaltlicher Schwerpunkt auf die Frage nach der Thematisierung von Vaterschaft in der geschlechtsbezogenen Arbeit mit Männern gelegt. Die Diskussion machte deutlich, dass das Thema Vaterschaft in der Sucht- und Drogenhilfe weitgehend vernachlässigt wird und keine spezifischen Hilfsangebote für suchtmittelkonsumierende Väter existieren.

Informationen zu diesem und anderen Fachgesprächen im Rahmen der „Dialog-Räume“ finden Sie hier.

 

Zurück