Fachgespräch zu „Drogenkonsum und Vaterschaft “

Am 30. September 2015 veranstaltete die Landeskoordinierungsstelle Frauen und Sucht NRW, BELLA DONNA im Rahmen ihres vom Bundesministerium für Gesundheit geförderten Forschungsprojekts „Problematischer Substanzkonsum und Vaterschaft” ein Fachgespräch.

Neben Expertinnen und Experten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nahmen daran auch die persönliche Referentin der Bundesdrogenbeauftragten sowie ein Vertreter des BMG, Referat Sucht und Drogen, teil.

Gemeinsam diskutierten die Teilnehmenden, inwiefern Vaterschaft von Klienten im Rahmen der Sucht- und Drogenhilfe thematisiert wird, welche spezifischen Angebote und Konzepte bereits existieren und welche Bedarfe der Implementierung und Weiterentwicklung diesbezüglich bestehen.

Die vielen positiven Rückmeldungen der Teilnehmenden zu dem Fachgespräch machen deutlich, dass das Forschungsprojekt ein wichtiges und lange vernachlässigtes Thema berührt, für das es zukünftig gelten wird, Impulse anzuregen und es stärker in das Bewusstsein der Sucht- und Drogenhilfe zu rücken.

Informationen zu dem Forschungsprojekt finden Sie hier.

Zurück