Europäisches Präventionscurriculum auf deutsch erhältlich

Das Europäische Präventionscurriculum (EUPC) basiert auf den wichtigsten Ergebnissen international anerkannter Präventionscurricula und Standards:

Die Ergebnisse des EUPC werden in Form eines fundierten, deutschsprachigen Manuals und eines Qualifizierungsprogrammes für die Praxis zugänglich gemacht. Der thematische Schwerpunkt des EUPC liegt auf der Prävention des Missbrauchs von psychoaktiven Substanzen (Alkohol, Tabak und andere Drogen) sowie der Reduktion der damit verbundenen individuellen und gesellschaftlichen Risiken. Das Curriculum und die Weiterbildung sind so konzipiert, dass die darin enthaltenen Erkenntnisse und Instrumente universell auf weitere Präventionsbereiche (z.B. Gewalt, dissoziales Verhalten, Glücksspiel, übermäßige Mediennutzung usw.) angewendet werden können.

Hintergrund: EUPC verschafft einen umfassenden Überblick über mehr als 20 Jahre Forschung zum Thema Prävention und vermittelt die fachliche Kompetenz, um dieses Wissen in Kommunen und Organisationen in eine wirksame, ethisch fundierte und nachhaltige Präventionspraxis zu transformieren. Es wurde von einem interdisziplinären Konsortium aus neun EU-Ländern im Rahmen des Projekts “UPC-adapt” entwickelt.

Zurück