Dr. Christiane Bernard neu im Team der Landeskoordinierungsstelle Frauen und Sucht NRW, BELLA DONNA

Mit Beginn des neuen Jahres ist das Team der Landeskoordinierungsstelle Frauen und Sucht NRW, BELLA DONNA, wieder komplett. Seit dem 01. Januar 2014 unterstützt Christiane Bernard als Referentin die Arbeit der Landeskoordinationsstelle.

Die promovierte Sozialwissenschaftlerin arbeitete zuletzt an der Frankfurter Goethe-Universität in Forschungsprojekten zu genderbezogenen Aspekten des legalen und illegalen Substanzgebrauchs, Epidemiologie/Trendmonitoring, Drogendistribution und neue psychoaktive Substanzen. Zuvor war sie lange Zeit in der niedrigschwelligen Drogenarbeit tätig. Für ihre Dissertation, eine vergleichende Analyse der deutschen und US-amerikanischen Drogenpolitik und deren Auswirkungen auf drogenkonsumierende Frauen, forschte und lehrte Christiane Bernard mehrere Jahre in Frankfurt und New York.

Zurück