Anhörung im Gesundheitsausschuss: Drogenersatzstoffe zur Therapie Drogenabhängiger

Am 5. Juni 2013 von 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr beschäftigt sich der Gesundheitsausschuss der Bundesregierung in einer öffentlichen Sitzung mit der sogenannten Substitutionsbehandlung von Drogenabhängigen.

 Hierzu liegen Anträge aller drei Oppositionsfraktionen vor.

Die SPD fordert in einem Antrag (17/12181), die Bedingungen für die Substitutionsbehandlung von Opiatabhängigen sowohl in Freiheit als auch im Maßregel- und Strafvollzug zu verbessern und sieht die positive Wirkung der Substitutionsbehandlung für belegt.

Auch Die Linke fordert eine Lockerung der rechtlichen Voraussetzungen, da das „Abstinenz-Dogma“ medizinisch sinnvolle Behandlungen verhindere (17/12825).

Die Grünen halten das Abstinenzgebot für „realitätsfremd“ und setzen sich für eine Reform der Betäubungsmittel-Verschreibungsordnung ein (17/13230).

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2013/45017686_kw23_pa_gesundheit2/index.html

Zurück