Aktionswoche "ALKOHOL? WENIGER IST BESSER"

Logo der Aktionswoche Alkohol? Weniger ist besser

Vom 25. Mai bis zum 02. Juni 2013 findet die bundesweite Aktionswoche „Alkohol? Weniger ist besser!“ mittlerweile zum 4. Mal statt. Eine Woche lang werden von ehrenamtlich und beruflich Tätigen im Suchtbereich im gesamten Bundesgebiet mehr als tausend Aktionen rund ums Thema Alkoholkonsum durchgeführt. Bürgerinnen und Bürger werden mit Plakaten, Informationsmaterialien und interaktiven Aktionen über Risiken des Alkoholkonsums informiert und angeregt, ihr eigenes Trinkverhalten zu überprüfen. Die Aktionen finden überall dort statt, wo Menschen sich aufhalten z.B. in Einkaufspassagen, Apotheken und Arztpraxen, Schulen und Hochschulen, Vereinen etc.

Über 90% der deutschen Bevölkerung im Alter zwischen 18 und 64 Jahren konsumieren regelmäßig Alkohol. Rund 8,5 Millionen Menschen – fast jeder fünfte Mann und jede siebte Frau – auf riskante Weise. Davon sind 1,3 Millionen Menschen abhängig. Nicht nur die eigene Gesundheit wird durch übermäßigen Alkoholkonsum aufs Spiel gesetzt – auch Familie und Freunde werden in Mitleidenschaft gezogen.

Die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) unterstützt federführend die Veranstalter in den Regionen, indem sie den organisatorischen Rahmen der Veranstaltungen bietet und kostenlose Materialien für die Öffentlichkeitsarbeit zur Verfügung stellt. Die BARMER GEK und die Deutsche Rentenversicherung Bund sowie Verbände der freien Wohlfahrtspflege fördern die Aktionswoche 2013 finanziell. Mechthild Dyckmans, Drogenbeauftragte der Bundesregierung, ist Schirmherrin der Aktionswoche.

Vertiefende Informationen rund ums Thema Alkohol sowie Hintergründe der Präventionskampagne sind unter www.aktionswoche-alkohol.de abrufbar. Auf der Internetplattform Facebook besteht ein Forum für Diskussion und Austausch. 

Ein Überblick aller Veranstaltungen in NRW finden Sie hier.

Zurück