Termine

Termine

 

Art, Titel
Termin
Art des Termins
Fort- und Weiterbildung

Sucht und Recht 3: Datenschutz, Klient/innenrechte und Kindeswohlgefährdung im Kontext Sucht

Beschreibung
Eine sorgfältige Dokumentation und auch der richtige Umgang mit
Daten hat zu Recht eine große Bedeutung in der Beratungsarbeit. Da die Anforderungen hierbei zunehmend höher werden ist es wichtig dabei den Überblick zu bewahren. Bezüglich des Daten-schutzes sind in der Praxis immer noch einseitige Aussagen dazu zu hören:
„Der Datenschutz macht alles nur schwieriger und man kann einen
wirksamen Kinderschutz nur betreiben, wenn der Datenschutz einfach außer Acht gelassen wird.“
Im Seminar wird diese wenig hilfreiche Sichtweise differenziert
betrachtet, umso zu hilfreichen Handlungsoptionen zu gelangen.

VeranstalterIn
LWL-Koordinationsstelle Sucht

Veranstaltungsort
Münster

Datum
01.10.2018
Art des Termins
Fort- und Weiterbildung

Theorieseminar zur Zusatzweiterbildung „Suchtmedizinische Grundversorgung“

Beschreibung
Kurs 35/18

Im Theorieseminar zur Zusatzweiterbildung „Suchtmedizinische Grundversorgung“ werden eingehende Kenntnisse in der Prävention, Diagnostik, Therapie sowie Kenntnisse der Frühreha-bilitation von Abhängigkeits-erkrankungen, der Entzugs- und Substitutionsbehandlung, der Krisenintervention, der Pharma-kotherapie, der Psychotherapie der Abhängigkeit, der Motivierenden Gesprächsführung, der Organisation der Frührehabilitation, der allgemeinen und speziellen Rechtsvorschriften, der sozial-medizinischen Möglichkeiten der Suchtbehandlung, des Versicherungs-und Rentenwesens sowie des Sozial-hilfebereichs vermittelt.

Ziel des Seminars ist die Erlangung der fachlichen Kompetenz in suchtmedizinische Grund-versorgung. Sie ist Voraussetzung zur Durchführung der Substitutionsbehandlung opiatabhängig erkrankter Menschen.

Der Kurs ist in vier thematischen Modulen aufgebaut und erstreckt sich über 4 x 2 Tage.

Die Anerkennung durch die Ärztekammer Nordrhein wird beantragt.

VeranstalterIn
LVR-Akademie für seelische Gesundheit

Veranstaltungsort
Solingen

Datum
01.10.2018

Datum (Ende)
bis 02.10.2018
Art des Termins
Fort- und Weiterbildung

Training der Emotionsregulation für pathologische Glücksspieler und Glücksspielerinnen

Beschreibung
Das Glücksspielen ist für manche Menschen eine „Selbstmedikation“, um unangenehme negative Gefühle wie Langeweile, innere Leere, Angstzustände, Trauer oder Einsamkeit nicht länger wahrnehmen und aushalten zu müssen. Das Glücksspielen mindert das negative Erleben und die Fokussierung auf das Spielen blendet unangenehme Realitäten, Wahrnehmungen und Gedanken aus, wodurch das Spielen unmittelbar verstärkend wirkt und sich langfristig zum Suchtver-halten entwickeln kann. Wenn Glücksspielende sich für die Spielfreiheit entscheiden, brauchen sie auch Unterstützung in der Emotionsregulation, da Glücksspielende gerade in der Bewältigung von negativen Gefühlen und bei sozialen Konflikten stark rückfallgefährdet sind. Die Vermittlung dieser Fertigkeiten ist ein wichtiger Bestandteil in der Behandlung. Das Glücksspielen wird von pathologisch Glücksspielenden aber auch zur Steigerung und Intensivierung von positiven Gefühlen wie Freude eingesetzt. Diese Form der Belohnungserweiterung und Selbstwertsteigerung muss durch alternative Emotions- und Selbstkontrollstrategien in der Behandlung ersetzt werden.

VeranstalterIn
Landeskoordinierungsstelle Glücksspielsucht NRW

Veranstaltungsort
Köln

Datum
04.10.2018
Art des Termins
Fort- und Weiterbildung

Let’s talk about sex?! Sexualität im Gespräch

Beschreibung
In der professionellen Arbeit mit Suchtkranken begegnen wir Menschen
in allen Aspekten ihres Lebens.
Da das Leben vielfältig ist, gehört
hierzu auch die Sexualität und deren Entwicklung über die gesamte
Lebenszeit. Wir begegnen Personen, die in Bezug auf ihre Sexualität
unsicher, eingeschränkt und oft auch verletzt sind. Zwangsläufig sind Mitarbeiter und Mitarbeiter-innen in vielen Suchthilfe-angeboten mit diesen Aspekten konfrontiert. Der Konsum psycho-aktiver Substanzen hat auch einen Einfluss auf das Erleben von Sexualität. Doch oft wird das im beraterischen bzw. therapeutischen Prozess ausgeblendet.

VeranstalterIn
LWL-Koordinationsstelle Sucht

Veranstaltungsort
Münster

Datum
08.10.2018

Datum (Ende)
bis 09.10.2018
Art des Termins
Fachtagung/Fachkongress

Gemeinsamer Fachkongress DHS und fdr+

Beschreibung
Vom 8. bis 10. Oktober 2018 findet der gemeinsame Fachkongress der DHS und des Fachverbandes Drogen und Suchthilfe (fdr+) im Adlershof in Berlin statt. Thema wird sein:

"Sucht: bio-psycho-SOZIAL"

VeranstalterIn
Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e.V.

Veranstaltungsort
Berlin

Datum
08.10.2018

Datum (Ende)
bis 10.10.2018
Art des Termins
Fachtagung/Fachkongress

12. Internationaler akzept-Kongress

VeranstalterIn
akzept e.v.

Veranstaltungsort
Hamburg

Datum
11.10.2018

Datum (Ende)
bis 12.10.2018

Dokumente
Art des Termins
Fachtagung/Fachkongress

Ambulante Reha Sucht – Update

Beschreibung
Seit Einführung der ambulanten Reha Sucht (ARS) haben sich die strukturellen und finanziellen Rahmenbedingungen verändert.
Trotz der nachgewiesenen Wirksamkeit der ARS konnte sie sich, aufgrund bestehender Konzept-und Finanzierungsbedingungen, nicht in angemessener Form entfalten.
Aktuell stellen die Suchtfach-verbände eine rückläufige oder zumindest stagnierende Tendenz im Angebot der ARS durch ihre Träger und Einrichtungen, die diese ambulante Leistung anbieten, fest (vgl. Naumann, Bonn im DHS Jahrbuch Sucht 2017 und 2018; Mitglieder-umfrage fdr+ 2017 und CaSu 2018).
Es wird befürchtet, dass die Inanspruchnahme ambulanter Rehabilitation weiter abnehmen wird (reine ARS-Leistung und Kombibehandlung) und somit der Bestand eines wichtigen Versorgungselementes in der Suchthilfe gefährdet ist und ambulante Weiterbehandlung nicht ausreichend gewährt wird.
Auch die Anträge und Bewilligungen dieser Rehabilitationsleistung sind schon seit einigen Jahren rückläufig.
Vor diesem Hintergrund haben die Suchtverbände sich gemeinsam positioniert und Lösungsvorschläge zur ambulanten medizinischen Rehabilitation erarbeitet, welche für den Dialog und beginnenden Diskussionsprozess von Leistungs-erbringern und Leistungsträgern als Grundlage genutzt werden sollen.
Im Reha+Forum wollen wir den aktuellen Stand der ARS betrach-ten, Ihnen das gemeinsame Positionspapier vorstellen, Informationen geben, Fragen beantworten und Strategien entwickeln.
Die Vorstände des Fachverbandes Drogen- und Suchthilfe e.V. (fdr+)und des Bundesverbandes für stationäre Suchtkrankenhilfe e.V. (buss) laden ihre in der medizinischen Rehabilitation Suchtkranker tätigen Mitgliedsorganisationen zum 2. Reha+Forum ein.

VeranstalterIn
Fachverband Drogen- und Suchthilfe e.V.

Veranstaltungsort
Frankfurt

Datum
24.10.2018
Art des Termins
Fort- und Weiterbildung

Essstörungen im Beratungsalltag

Beschreibung
Zweitägiges Fortbildungsangebot am
25.10. und 29.11.2018 in Köln

Dieses Seminar mit dem Fokus: Anorexia Nervosa/Bulimia Nervosa richtet sich an Fachkräfte aus den verschiedenen Bereichen der psycho-sozialen Beratung.

Einen Schwerpunkt bildet die
Beratung von Jugendlichen und deren Familien.

Die Fortbildung bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, Ihre Kenntnisse und Kompetenzen
zum Thema Essstörungen zu erweitern und neu gewonnene Impulse in ihr jeweiliges Arbeitsfeld einfließen zu lassen.

VeranstalterIn
Landesfachstelle Essstörungen NRW

Veranstaltungsort
Köln

Datum
25.10.2018
Art des Termins
Fort- und Weiterbildung

Anwendung des deutschen Kerndatensatzes 3.0

Beschreibung
Anwenderschulung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sucht- und Drogenberatungsstellen in NRW.
Die Schulungen werden in Münster und Düsseldorf angeboten.

Anmeldung:

E-Mail:
anmeldung-nrw@isd-hamburg.de

oder

Online:
http://anmeldung-nrw.isd-hamburg.de

VeranstalterIn
Geschäftsstelle Landesstelle Sucht NRW

Veranstaltungsort
Münster

Datum
29.10.2018

Dokumente
Art des Termins
Fort- und Weiterbildung

Anwendung des deutschen Kerndatensatzes 3.0

Beschreibung
Anwenderschulung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sucht- und Drogenberatungsstellen in NRW.
Die Schulungen werden in Münster und Düsseldorf angeboten.

Anmeldung:

E-Mail:
anmeldung-nrw@isd-hamburg.de

oder

Online:
http://anmeldung-nrw.isd-hamburg.de

VeranstalterIn
Geschäftsstelle Landesstelle Sucht NRW

Veranstaltungsort
Düsseldorf

Datum
30.10.2018

Dokumente
Art des Termins
Fachtagung/Fachkongress

Drug Science

Beschreibung
Impulse zum Quer-, Neu- und Weiterdenken

36. Jahrestagung der LWL-Koordinationsstelle Sucht

Fobi-Nr. 18-20-41-01

VeranstalterIn
LWL-Koordinationsstelle Sucht

Veranstaltungsort
Münster

Datum
30.10.2018

 

Veranstaltungsprogramm der Landesstelle Sucht NRW

Januar bis Dezember 2018

 

Termine vorschlagen

Gerne weisen wir in der Terminübersicht auf Ihre Veranstaltung hin.
Geben Sie hier einen Termin ein.

Aufgenommen werden öffentliche Veranstaltungen zum Thema Suchtprävention, Suchthilfe und Suchtselbsthilfe in NRW sowie bundesweite Fachtagungen und Kongresse.

Veranstaltungen der Landeskampagne Sucht hat immer eine Geschichte finden Sie im Online-Veranstaltungskalender unter www.suchtgeschichte.nrw.de.