Fachliche Koordinierungs- und Bündelungsstelle für die Bereiche Suchtprävention, Suchthilfe sowie Suchtselbsthilfe in Nordrhein-Westfalen

Ziel ist die bedarfsgerechte Weiterentwicklung der Präventions- und Hilfeangebote
im engen Austausch mit allen relevanten Akteurinnen und Akteuren

Verbesserung des fachlichen Austauschs und Förderung eines Interessenausgleichs zwischen Land, Kommune und freier Wohlfahrtspflege

Förderung von Transparenz und Abstimmung bei der Entwicklung und Umsetzung von Präventions- und Hilfemaßnahmen im Suchtbereich

Problematischer Substanzkonsum und Vaterschaft

Die Landeskoordinierungsstelle Frauen und Sucht NRW, BELLA DONNA hat in Kooperation mit dem Zentrum für Interdisziplinäre Suchtforschung der Universität Hamburg (ZIS) ein durch das Bundesministerium für Gesundheit gefördertes Forschungsprojekt zum Thema problematischer Substanzkonsum und Vaterschaft abgeschlossen. Das Projekt umfasste eine systematische Literaturrecherche, qualifizierte Interviews mit problematisch Drogen konsumierenden Vätern sowie Fokusgruppen mit Expertinnen und Experten. 

Mehr darüber …

9. Kooperationstag Sucht und Drogen NRW

am 05. Juli 2017 findet in Gelsenkirchen der diesjährige Kooperationstag Sucht und Drogen „Abgestempelt- Sucht in der Gesellschaft“ statt.  Die Fachtagung bietet ein vielfältiges Programm u.a. mit dem Eröffnungsvortrag "Abgestempelt und ausgegrenzt- Das Stigma von Suchterkrankungen verstehen und überwinden" sowie zahlreichen Workshops rund ums Thema Stigmatisierung und Sucht.
Das Programm und alle weiteren Details finden Sie unter www.wissensuchtwege.de.

Mehr darüber …

Wolfram-Keup-Förderpreis 2018

Der Bundesverband für stationäre Suchtkrankenhilfe e.V. vergibt den Wolfram-Keup-Förderpreis 2018 für die beste wissenschaftliche oder praxisorientierte Arbeit auf dem Gebiet der Entstehung und Behandlung von Substanzmissbrauch, Substanzabhängigkeit oder Verhaltenssucht. 

Mehr darüber …

Projektstandorte für Interface Extended gesucht!

Das Projekt "Interface Extended" ist ein Präventions- und Beratungsangebot zur Vermeidung von Medienabhängigkeit des Arbeitskreises für Jugendhilfe in Hamm. Das Projekt wird im Rahmen der Umsetzung des Aktionsplans gegen Sucht NRW gefördert. In zwei Transferphasen 2017/ 2018 und 2018/ 2019 ist die Implementierung des Präventions- und Beratungsansatzes an jeweils 5 Standorten in NRW vorgesehen. Die Bewerbungsfrist für die erste Transferphase endet bereits am 26. Mai 2017.   

Mehr darüber …

Aktionsplan gegen Sucht NRW: Abgabefristen 2017 für Anträge auf Projektförderung oder Aufnahme in die Projektdatenbank

 

tl_files/images/pages/Aktionsplan gegen Sucht/Broschuerencover.png

Zur Umsetzung des Aktionsplans gegen Sucht können Projektanträge auf Landesförderung sowie Anträge auf Aufnahme von Projekten in die Projektdatenbank gestellt werden.

 

Für 2017 gelten folgende Abgabefristen:
31. Januar 2017
31. Mai 2017
30. September 2017

 

 


Mehr darüber …

Rettungsring

Hilfen in NRW

Sie suchen persönlich Hilfe? Dann finden Sie in unserer Adressdatenbank "Hilfe in NRW" ein passendes Angebot bei Ihnen vor Ort.

Terminkalender

Veranstaltungen 2017

Im Terminkalender finden Sie Fortbildungen und Veranstaltungen zum Thema Sucht in NRW sowie überregionale Fachkongresse. Mehr darüber…