REITOX-Bericht 2017

Der jährliche „Bericht zur Drogensituation in Deutschland“ („REITOX-Bericht“) ist seit dem 14.12.2017 online verfügbar. Demnach hat mehr als jede*r vierte erwachsene Deutsche (zwischen 18 und 64 Jahren) bereits mindestens einmal im Leben illegale Drogen konsumiert. 

Cannabis ist mit Abstand die am häufigsten konsumierte illegale Droge: unter den 12- bis 17-Jährigen gaben 7,3 Prozent an, in den letzten 12 Monaten wenigstens einmal Cannabis konsumiert zu haben; bei den 18- bis 64-Jährigen waren es 6,1 Prozent. Über die letzten 25 Jahre hinweg zeigt die Cannabisprävalenz einen insgesamt zunehmenden Trend. Der Wirkstoffgehalt des in Deutschland sichergestellten Cannabis steigt seit Jahren an und hat im Studienjahr erneut einen Höchststand erreicht. Der markanteste Anstieg von Wirkstoffgehalten ist in diesem Jahr allerdings bei den Amphetaminen zu verzeichnen: von 2015 auf 2016 hat er sich vervierfacht. Für MDMA lässt sich eine Verdopplung des Wirkstoffgehaltes verzeichnen.

Acht thematisch in sich geschlossene Kapitel liefern umfangreiche Informationen zu den verschiedenen Aspekten des Phänomens illegale Drogen in Deutschland.

Weitere Informationen finden Sie unter:    

www.dbdd.de

Zurück